Mortal Kombat – Auch Casual-Spieler werden bedient

Artikel von 27.10.2010 um 15:08 Uhr

Der mit Spannung erwartete Prügler Mortal Kombat, welcher 2011 für PlayStation 3 und Xbox 360 auf den Markt kommt, soll Casual und Hardcore-Spieler gleichermaßen ansprechen.

Laut Schöpfer Ed Boon ist das kommende Spiel der "erste Mortal-Kombat-Titel", bei dem man bewusst Features für die "Hardcore/Turnier-Kämpfer" integriert hat. Ebenso holte man sich das Feedback gemäß Eurogamer von echten "Experten" ein:

Zitat:

"Wir haben einige fantastische Kampfspiel-‚Experten‘, die unser Spiel zocken und uns ständig Feedback geben", verrät Boon. "Gleichzeitig möchten wir aber auch, dass es für alle Mortal-Kombat-Spieler zugänglich bleibt. Es gibt also etwas für jede Art von Fan. Es ist für uns sehr wichtig, dass jeder den Controller in die Hand nehmen und sofort Spaß haben kann."

"Eine Maßnahme, um das zu erreichen, bestand in der Erschaffung unverkennbarer Charaktere mit einzigartigen Moves und Kampfstilen. Einige Charaktere können zum Beispiel besser kämpfen, wenn sie nah an ihrem Gegner dran sind, andere schlagen sich aus der Distanz besser."

"Eine weitere Maßnahme, um dem Spiel mehr Tiefe zu verleihen, umfasst kurze Zeitfenster, in denen fortgeschrittene Spieler ihre Moves verbessern, verändern oder unterbrechen können. Besonders die Hardcore-Spieler werden definitiv daran interessiert sein."

"Casual-Gamer können noch immer damit Spaß haben, ohne sich allzu intensiv mit dem Gameplay beschäftigen zu müssen. Wenn sie aber diese komplexeren Moves etwas näher betrachten, verleitet es sie vielleicht dazu, ein wenig mehr Zeit mit dem Spielen zu verbringen."

http://assets.vg247.com/current//2010/10/MKlogopic.jpg