Menü

Lost Planet 3 – ‚Es ist unmöglich, jeden Spieler zufriedenzustellen‘

Artikel von | 20.09.2012 um 13:24 Uhr

Oftmals wird die Spielewelt zum Teufelskreis: Der Publisher veröffentlicht ein neues Spiel, die eine Seite der Spieler finden es gut, die anderen hätten es besser gemacht und wieder andere hätten etwas besonders hervorgehoben. Beugt sich jetzt jedoch der Publisher, bzw. der Entwickler dem Willen der Fans und bringt den Nachfolger des ersten Spiels geändert in den Handel, werden sich wieder einige über verschiedene Aspekte beschweren, die zuvor anders war und gefallen hat. In einem Interview gegenüber vg247 äußerte sich Andrew Szymanski zur Entwicklung von Lost Planet 3.

Die Erwartungen in der Spieleindustrie zu managen, ist nicht gerade leicht. Waren sie sehr gespannt darauf, wie die Spieler auf den westlichen Ton von Lost Planet 3 reagieren werden?

Das Feedback, was wir bisher erhielten haben, war durchweg positiv. Die Spieler sind mit der Richtung, die wir eingeschlagen haben, sehr zufrieden. Auch unser neues Konzept kam gut an. Wir bewahren den Kern von Lost Planet, bringen jedoch das Spiel auf einen neuen Weg. Natürlich wird es auch jetzt wieder die Kernspieler geben, die vorherige Titel lieber mochten, aber wir haben eng mit Capcom Osaka zusammengearbeitet, um die ersten beiden Spielen an die Fans anzupassen. Unsere Fans sind uns sehr wichtig, und ich hoffe doch, dass sie es verstehen können, warum wir einiges verändert haben.

http://www.abload.de/img/pic-11031jtz2n.jpg

Es gibt viele Studios, die derzeit versuchen, alte Elemente mit neuartigen Dingen zu verändern. Wie schwierig ist es, die Balance beizubehalten?

Es ist ziemlich knifflig. Ihr wisst ja, dass man nicht jeden zufriedenstellen kann. Ändert man zu viel, kann man die Fans verärgern; ändert man zu wenig, behaupten alle, dass die Reihe stagniert. Wir sind jedoch mit dem Ergebnis zufrieden, was wir nun haben, da wir Lost Planet ein wenig neu erfunden haben, aber trotzdem den alten Touch beibehalten. Wir wollten mit Lost Planet 3 etwas Neues schaffen, aber gleichzeitig auch zurück zu den Wurzeln gehen. Und dennoch wollten wir auch das behalten, was ihr bereits von der Reihe gewohnt seid.

Wie ist das dieses Mal mit dem Horror: Wird sich der Horror-Ton durch die ganze Kampagne ziehen oder wird es lediglich ein Actionspiel mit einigen Schreckelementen?

Es ist zum Großteil ein Actiontitel, aber da wir selbst Gamer sind, haben wir darauf geachtet, dass die Action nicht überhandnimmt und dadurch nicht jeder Gegner eher bedeutungslos wird. Das ist auch der Grund, warum wir besonderen Wert auf die Isolation und das Abenteuer im Spiel legen. Immerhin erkundet Jim häufig unbekannte Gebiete und muss sich mit der Umwelt auseinandersetzen, sodass wir die Atmosphäre der Alien-Filme wiedergeben kann.

http://www.abload.de/img/lp12yxuc2.jpg

Also ist es ein Actiontitel, aber Jim verfügt nicht über die vielen Waffen, die es im Vorgänger gab. Wie kommt er mit alldem zurecht?

Jims Werkzeug wurde so konzipiert, sodass er die Kolonie warten und aufbauen kann. Das ist auch der Grund, warum er zur Kolonie geschickt wurde. Und Jim als auch der Spieler werden das Werkzeug genau dafür nutzen. Kurz nach der Ankunft wird Jim jedoch gezwungen sein, mit den vorhandenen Werkzeugen gegen Gegner zu kämpfen. Das ist einer der Hauptkomponenten in Lost Planet 3: Jim muss sich gegen die Gegner durchsetzen und hat dabei nur seine Fähigkeiten als Mechaniker zur Verfügung.

Ihr versucht mit Lost Planet 3 die Geschichte ein wenig persönlicher zu machen. Warum habt ihr euch dazu entschlossen?

Etwas, was wir auf jeden Fall in Lost Planet 3 haben wollten, war ein starker Protagonist. Während Lost Planet 2 wirklich in den Sachen ziemlich gut war, die es bot, wollten die Fans trotzdem wissen, was es mit dem Charakter auf sich hat und warum er so handelt, wie er gehandelt hat. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf entschlossen wir uns, Jims Story weitaus tiefer zu gestalten. Alles dreht sich um Jims Reise vom Anfang des Spiels bis zum möglichen Ende.

http://www.abload.de/img/lp707jc4.jpg

Lost Planet 3 erscheint im nächsten Jahr.

Deine Meinung? Let's Chat!

  1. User Avatar

    Lost Planet 2 hatte ne Story? xD
    Hatte immer das Gefühl ich spiel einen Singleplayer gemischt mit MP Elementen und Story war für mich eher „mach das kaputt und töte dann das da“ xD

    Da fand ich Lost Planet 1 wesentlich besser^^

  2. User Avatar

    [COLOR=“DeepSkyBlue“]Wenn man es nicht schafft jeden glücklich zu machen, dann wenigstens ne Hand voll, anstatt keinen! :P[/COLOR]

  3. User Avatar

    Also Lost Planet war klasse. Die Story war gut wenn auch nicht intressant oder spannent aber gut. Lost Planet 2 war hingegen große MÜLL, keine Story, sinnlose Ballerei. Und ein MP der das Spiel vollkommen in den Bach gestoßen hat….
    Lost Planet 3 hingegen (was ich bisher gesehen hab), sieht wirklich klasse aus und gefällt mir sogar bisher besser als Dead Space 3.

    Auch der neue Held, Sam kommt gut rüber und scheint eine tiefgründige Story mit seiner Frau oder Freundin zu haben. Was mich doch etwas skeptisch macht ist das man die hälfte des spielst mit den Mechs verbringen soll. Frage ist halt wie es aufgebaut wird?
    Hoffe das man da dann mehr machen darf als nur rumlaufen. Ansonsten gefällt es mir wirklich gut.

Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

Anmelden