L.A. Noire – Mehrere Entwickler aus den Credits entfernt

Artikel von 22.06.2011 um 00:00 Uhr

Wie die Jungs von VG247 berichten, gibt es bei den Entwicklern des Detekiv Krimis L.A. Noire momentan einen größeren Streit. Der Grund ist, dass Rockstar und Team Bondi nicht alle Mitarbeiter, die in den sieben Jahren am Titel mitgearbeitet haben, in den Credits erwähnt werden.

Dies verstösse unter anderem gegen die IGDA-Richtlinien für ethische Credits. Laut diesen Richtlinien wird empfohlen, jeden Mitarbeiter in den Credits zu erwähnen, welcher länger als einen Monat am Titel gearbeitet hat oder mehr als fünf Prozent an der Entwicklung des Titels beteiligt war.

Um dies nachzuholen, gestaltete man eine eigene Webseite, auf der alle Entwickler aufgelistet sind. Trotzdem sind jene betroffenen Personen, welche nicht in den Credits erwähnt wurden, trotzdem frustriert über das Ganze. Anscheinend soll Rockstar bei den Credits auf diejenigen Mitarbeiter verzichtet haben, welche nicht an der finalen Phase beteiligt waren.

http://img6.imagebanana.com/img/2kju7l6j/Rockstar.jpg