Menü

Chronovolt – Steampunk-Plattformer für Vita im Anmarsch

Artikel von | 16.11.2012 um 22:20 Uhr

Auf dem offiziellen PlayStation Blog wurde nun mit Chronovolt ein neuer Steampunk-Plattformer enthüllt, der bereits nächste Woche über das PlayStation Network für die Vita erscheinen wird. Die Entwickler äußerten sich in dem Eintrag zu den Ideen hinter dem Spiel. Sehr interessant: Inspiriert wurde die Entwicklung von H.G. Wells‘ The Time Machine.

Ein wichtiges Gameplayelement ist daher eine Maschine zur Manipulation der Zeit. Die Entwickler fanden dieses Konzept ansprechend, da es perfekt zur Touch-Steuerung der Vita passe. Hauptsächlich steuert ihr zwar über die Analog-Sticks, jedoch über die Rückseite der Vita die Kamera und über den vorderen Touchscreen löst ihr verschiedene weitere Aktionen aus. David Streek, Creative Director beim Entwickler Playerthree, erklärte das noch etwas genauer.

Zitat:

Diese Entscheidung [bzgl. der Steuerung] ist die Basis für die wichtigsten Steuerbefehle: Der Spieler kann jederzeit den Bildschirm benutzen um die Zeit anzuhalten oder zurückzuspulen, nahe oder ferne Objekte anvisieren sowie Gegner angreifen, indem er die Zeit manipuliert.

Wir bauten unsere Geschichte rund um die Entdeckung von Chronovolts – die Energie, die für die Zeit verantwortlich ist – sowie der Nutzung von Chronospheres, die von zwei irren Erfindern, nämlich Dr. Chase and Scabious Claw entdeckt wurden, auf. Wir wollten zudem eine junge Heldin haben, nun in Form von Jessica Chase, mit der man ein Abenteuer erleben wird.

<iframe width="560" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/5dqB-cVGLRU" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Deine Meinung? Let's Chat!

    Jetzt einloggen oder registrieren um ein Kommentar zu schreiben

    Anmelden