Black Friday – Mehr als 500.000 PlayStation 3 verkauft

Artikel von 30.11.2012 um 10:56 Uhr

Der Black Friday ist in Amerika der Beginn der Weihnachtsgeschäfte und der Freitag nach Thanksgiving. Viele Amerikaner haben an diesem Tag Urlaub, um Zeit mit der Familie zu verbringen oder schon erste Weihnachtseinkäufe zu tätigen. Dieses Jahr waren auch die Produkte von Sony sehr beliebt, sodass das Unternehmen 525.000 Einheiten der PlayStation 3 und 160.000 Einheiten der PlayStation Vita verkaufte.

http://www.abload.de/img/corp-sony-banneruhe1r.jpg

Das sind ganze 15 % zum Vorjahr und man sagt, dass die Zahlen von Jahr zu Jahr ansteigen. Das Unternehmen äußert sich zu den positiven Verkaufszahlen des Black Fridays wie folgt:

Zitat:

Wir sind sehr zufrieden mit den Verkaufszahlen vom Black Friday, vor allem die Nachfrage nach den Bundles mit PlayStation 3 und PlayStation Vita war sehr hoch.

http://www.abload.de/img/20121114_playstation_ubuac.jpg

Am gefragtesten war das Bundle mit der PlayStation Vita und Assassin’s Creed III: Liberation, das, so Amazon, innerhalb von fünf Stunden ausverkauft war. Zwar sehen die Zahlen für uns gut aus, doch leider liegt Sony damit auf Platz 3 der großen Konsolenhersteller. Platz 1 ist Nintendo, das insgesamt 1.225.000 Einheiten von den verschiedenen Handhelds und Konsolen verkaufte. Microsoft hält sich mit der XBox auf Platz 2 und ist mit 750.000 verkauften Einheiten Sony nur eine Nasenlänge voraus.