PSinside auf Facebook Der PSinside YouTube Channel Folge PSinside auf Twitter Der PSinside News Feed
LOGIN / REGISTRIEREN
REGISTRIEREN Registrieren dich jetzt kostenlos für deinen PSinside Community Account und genieße viele Vorteile:
  • Keine Freischaltung der News Kommentare nötig
  • Verfassen von Themen und Beiträgen im Forum
  • Kreiere deine eigene PS3 Trophycard
  • Konkurriere im Trophy Leaderboard
  • Nehme an Gewinnspielen und Turnieren teil

JETZT REGISTRIEREN!

LOGIN

Username

Passwort

Passwort vergessen?
Login Fenster schliessen

Offiziell sollte der Open-World-Blockbuster Grand Theft Auto V erst morgen in den Regalen stehen und von den diversen Händlern versendet werden. Doch wie bekannt ist, haben bereits einige Händler ihre Exemplare ausgeliefert beziehungsweise zum Verkauf frei gegeben. Nun gaben die Verantwortlichen von Rockstar bekannt, dass man den verfrühten Verkauf des Spiels genauer untersuchen möchte. Zu den Übeltätern gehört scheinbar auch der Versandriese Amazon, sodass einige Kunden schon vier Tage vor der offiziellen Veröffentlichung in den Genuss des Open-World-Krachers kamen.

Dabei gab Rockstar einige Tage zuvor bekannt, dass man den offiziellen Releasetermin von GTA V respektieren solle. In einer Meldung seitens Rockstar lies man folgendes verlauten: “Wir sind dabei, die verfrühten Verkäufe zu untersuchen, um herauszufinden, wie und warum es dazu kommt”. Allerdings müssen die Spieler, welche das Spiel schon vor Release erhalten haben keine Strafe fürchten. Denn Sonys Shuhei Yoshida bestätigte auf Nachfrage, dass man kein Profil eines PSN-User sperren würde, nur weil er GTA V spiele.

Grand Theft Auto V erscheint offiziell morgen, dem 17. September 2013.

Grand Theft Auto V

Packshot
Release Datum 17.09.2013
Genre 3rd Person Action, Action
Publisher Take 2
Entwickler Rockstar
Altersfreigabe USK Keine Jugendfreigabe
Move Support Nein

KommentarKommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


+ 7 = 13

Dein Kommentar


4 Kommentare zu “Rockstar leitet Untersuchungen wegen verfrühten Verkäufen von GTA V ein – Spieler müssen keine Strafen fürchten


	
  1. No avatar

    Die haben ja wohl den Schuß nicht gehört, oder?
    Am besten verkaufen erst am 17. um 15:00Uhr und der Türsteher kontrolliert, dass auch ja nur 12 Exemplare pro Stunde raus gehen. Im PSN anmelden können sich dann alle halbe Stunde vier Personen. Natürlich erst, nachdem man den DLC geladen hat.
    Hallooo????

  2.  Avatar

    Gott, man kanns auch übertreiben. Nur weil die Verkäufe vor Release nicht zählen?
    Releases werden seit Jahren ignoriert, Zelda Skyward Sword sowie Mario 3D Land gab es stellenweise sogar eine ganze Woche vorher, keiner heult rum.

    Reicht schon, dass ich in Facebook von GameStop Mitarbeitern und anderen Läden lese, dass sie heute GTA5 verkaufen. R* soll sich einfach mal etwas beruhigen in dem Punkt^^

  3.  Avatar

    Ich hab es schon seit dem 16.9 im media markt köln in frechen gekauft, und zock es auch schon seit gestern abend sollen seh doch rum heulen,

  4.  Avatar

    hm, dass amazon oder andere online-händler es zwei tage vor release verschicken, finde ich in ordnung. damit hat es eigentlich jeder zum release, manche einen tag davor. aber wenn große ketten das spiel schon 4 tage zuvor verkaufen, dann ist das einfach nur gewinnoptimierung. “hey, hast du gehört, mm verkauft es schon.” … lauffeuer (dank failbook) … = mehr umsatz. die, die sich dann daran halten, gucken in die röhre. ein datum für den release hat schon seinen sinn. :P